Was ist ein IT Dienstleister und was macht er?

adminAllgemein

IT Dienstleister

Der IT Dienstleister ist Ihr Partner und bietet Hilfe für die heutige, manchmal nicht einfache Informationstechnik an. Er unterstützt Sie privat und geschäftlich bei der Installation und teilweise auch schon beim Einkauf von neuen Computern, beim Installieren von Software und kümmert sich um die automatische Datensicherung. Seine Hilfe ist effizient und zeitsparend für Sie und dazu ist er branchen- und herstellerunabhängig. Er bietet Ihnen verschiedene Wirtschaftslösungen an, wie z. B. die Projektzeiterfassung und bietet Netzwerkanalyse oder die Senkung Ihrer IT Kosten an.

Für jede Firma ist es äußerst wichtig, einen Dienstleister schnell zur Hand zu haben, falls die Software einfach nicht „will“ oder ein PC defekt ist. Kann er nicht schnell Vorort sein, sind Ihre Mitarbeiter eventuell arbeitslos und im schlimmsten Fall stockt die Produktivität, was geringere Umsätze zur Folge hat. Eine regelmäßige Wartung der Telefon- und PC-Anlage ist deshalb wichtig, damit solche Ausfälle erst gar nicht auftreten.

Schnelle telefonische Hilfe durch den IT Dienstleister

Die meisten Störungen sind am Telefon sehr gut zu lösen, denn der telefonische Kontakt ist vor allem bei der Neueinrichtung von Software und Hardware sehr wichtig. Dienstleistungen aus den Bereichen IT-Support, IT-Sicherheit, IT-Infrastruktur und Cloud Computing werden vom IT Dienstleister auf Ihr Unternehmen zugeschnitten und anschließend verwaltet – bei Bedarf auch weiterentwickelt. Somit ist auf jeden Fall sichergestellt, dass die Besonderheiten Ihres Betriebes bekannt sind und berücksichtigt werden.

Was ist Outsourcing?

Eine IT Dienstleistung kann bei großen Firmen von eigenen Abteilungen übernommen werden, oder sie lagern die Dienstleistung aus. Dies wird als Outsourcing bezeichnet und hat den Vorteil, dass hochqualifizierte Fachleute bei Bedarf zur Verfügung stehen und nicht angestellt sind. Weiterbildung und Qualifizierung der Fachleute sind somit Aufgabe des Dienstleisters.
Folgendes ist möglich:

* das vollständige Outsourcing
Der Dienstleister übernimmt die Verantwortung für den IT-Bereich

* selektives Outsourcing
Nur einzelne Bereiche deckt der Dienstleister ab.

* business Process Outsourcing
Der gesamte Geschäftsprozess wird vom Dienstleister übernommen.

IT-Projekte mit externer Hilfe bleiben auf Dauer leistungsfähiger

Im Normalfall wird der Dienstleister die Verantwortung für den gesamten IT-Bereich übernehmen, denn immer wieder erscheinen neue Hardware und Programme. Diese richtig einzusetzen ist die Aufgabe des IT Dienstleisters, damit Sie jeden Tag die volle Unterstützung bei Ihrer Arbeit haben. Die dauerhafte Betreuung durch IT-Dienstleister verhindert Hardware-Ausfälle, das Eindringen von Viren und Schadsoftware und verhindert Schwachstellen. Außerdem können Sie langfristig die Kosten planen und eigenes Personal einsparen. Denn wenn Sie warten, bis ein Problem auftritt und sich dann für einen IT Dienstleister entscheiden, kann es zu spät sein, wichtige Daten noch zu retten.

Die Cloud-Lösung vom Dienstleister

Die Experten des Dienstleistungs-Betriebes übernehmen die Wartung und Administration von Cloud-Lösungen, die an Ihren Betrieb angepasst sind und somit sicher in einem Hochleistungs-Rechenzentrum liegen. Folgende Möglichkeiten der Sicherung in der Cloud gibt es: Die E-Mail-Archivierung, Firewall-Sicherung, Datensicherung und Arbeitsplatzsicherung.

SEO für die Website

Möglichst viele Besucher sollten Ihre Website schnell finden. Das erreichen Sie mit einer Website, die sich weit oben in den Suchmaschinen befindet. Dazu muss die Website schnell funktionieren und optimal für Suchmaschinen gemacht sein. Auch hier ist die IT Dienstleistung gefragt.

Be Sociable, Share!